Die Bauarbeiten in Hürup-Süd gehen planmäßig voran. In der Meiereistraße sind die Arbeiten abgeschlossen, die Leitung wird im April in Betrieb genommen werden. Hier sind neue Anschlüsse nicht mehr möglich.

In der südlichen Hauptstraße beginnt der Tiefbau im April, in dem Zuge kommen dann Hennebach und der südliche Teil des Pferdebergs dazu. Für den nördlichen Teil des Pferdebergs und die Bahnhofstraße geht es im Laufe des Sommers los.

Wer sich hier noch nicht für einen Nahwärmeanschluss entschieden hat, müsste es jetzt ganz zeitnah tun – danach ist ein Anschluss erst wieder in frühestens sieben Jahren möglich.

Jetzt gibt es die Möglichkeit, die Abhängigkeit von Öl und Gas abzuwählen und sich für erneuerbare Heizwärme zu entscheiden. Wichtiger denn je ist das aktuell nicht nur eine Entscheidung für den Klimaschutz, sondern auch für stabile Heizkosten und regionale Wertschöpfung (= einfach mal die Kohle im Dorf lassen).

Trotz der derzeitigen chaotischen Lage am Energiemarkt mit extremen Preissteigerungen kann die Nahwärmegenossenschaft ihre Preise stabil halten, da auf regionale erneuerbare Energien gesetzt wird.

Sprechen Sie mit Ihren Nachbarn darüber!

Weitere Informationen auch während der Bürozeiten des Sanierungsmanagements jeden Dienstag, 09:00-12:00 und jeden Donnerstag, 17:00-20:00, telefonisch unter 04634-93 65 628 oder persönlich in der Hauptstraße 40 (Hürup).